Bitte bedenken Sie, dass Sie NICHTS MÜSSEN, wenn Sie es nicht wollen.

Es ist Ihr Anliegen eine Grabstelle auszusuchen? Dann sollten Sie gleichzeitig die Bestattungsart wählen.

Überlegungen, wie sich die Nachwelt um die von Ihnen gewählte Grabstelle kümmern kann und wo Ihre Angehörigen gerne an Sie zurückdenken möchten, spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Die Angst vor den Fragen zur eigenen späteren Beisetzung löst sich auf, wenn Sie alles niedergeschrieben wissen.

Das Gefühl, es wird (möglichst noch vielen Jahren) alles so geschehen, wie Sie es wünschen, befreit Sie von der Angst und auch die Ihrer Angehörigen.

"Es ist alles bedacht", so unser Hilfsangebot!

Haben Sie sich zu Lebzeiten mit einer Vorsorge befasst und Ihre eigenen Wünsche in einem Vertrag geregelt? Haben Sie eventuell das Geld dafür zur Seite gelegt? Dann haben Sie den Hinterbliebenen, die sich erst in der schweren Stunde mit diesem Thema auseinandersetzen müssen und eventuell dann überfordert sind, neben der persönlichen Trauer auch würdevolle Entscheidungen zu treffen, die schwierigste Arbeit abgenommen. Oft bringt auch eine räumliche Entfernung Schwierigkeiten für eine Abstimmung mit dem Bestattungsunternehmen.

Joomla Template - by Joomlage.com